Bratapfel Rezept

Bratapfel Rezept – super lecker!

Wenn Sie auf der Suche nach einem leckeren Bratapfel Rezept sind, dann haben Sie es jetzt gefunden!

Brauchen Sie einen Tipp für ein typisch weihnachtliches Dessert oder einfach etwas Süsses zum Kaffee oder Kakao? Dann sind Bratäpfel das Richtige! Sie lassen sich auf viele verschiedene Arten zubereiten. Ich habe eines meiner Liebingsrezepte für Sie aufgeschrieben. Möchten Sie aber lieber ein klassisches Bratapfel Rezept mit Marzipan ausprobieren, dann schauen Sie sich das Video am Ende dieses Beitrages an.




Rezept für 4 Bratäpfel

  1.  4 Äpfel waschen und der Seite, wo der Stiel ist, einen Deckel abschneiden.
  2.  Vorsichtig das Kerngehäuse entfernen und die Öffung vergrössern, dabei darauf achten, dass der Boden nicht beschädigt wird.
  3.  Damit die ausgehöhlen Äpfel innen nicht braun werden, mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  4. 100 g Amaretti zerbröseln und mit 4 EL Kaffee einweichen.
  5.  2 EL gehackte Pistazien mit der Keksmasse und 1 EL zerlassener Butter vermischen.
  6.  In die Äpfel füllen und den Deckel wieder aufsetzen.
  7.  Die gefüllten Früchte in einer gefetteten Form im auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorgeheiztem Ofen backen.
Amaretti eignen sich gut als Füllung für Bratäpfel
Amaretti eignen sich gut als Füllung für Bratäpfel

Die Früchte sind nach etwa 20 bis 30 Minuten gar. In der Zwischenzeit wie folgt eine Sosse bereiten:



  1.  50 g Zucker mit 2 EL Wasser zu Karamell schmelzen und mit 200 ml Rahm sowie 1 TL Speisestärke verrühren.
  2.  Unter ständigem Rühren leicht einkochen lassen.

———————————————————-
Tipps und Ideen:

  • Ein Mini-Römertopf, speziell für Bratäpfel sieht nicht nur dekorativ aus, sondern eignet sich perfekt für jedes Bratapfel Rezept.
  • Er ist auch ein originelles Geschenk, welches Sie zum Beispiel mit Nüssen oder Schokalde füllen können.
  • Kaufen Sie sich mehrere dieser hübschen kleinen Bratapfel-Römertöpfe, dann können Sie das Dessert gleich darin auf den Tisch bringen.

Für mehr Informationen und Bestellmöglichkeit bei Amazon einfach ins Bild klicken.

 

Wenn Ihnen diese Rezepte und Tipps gefallen haben, schauen Sie doch bald wieder rein! In wenigen Tagen gibt es von mir den nächsten Beitrag für das diesjährige Adventskränzchen, einer weihnachtlichen Blogparade.

 

Kalte Füsse

Kalte Füsse können Ursache vieler Beschwerden sein

Dass kalte Füsse unangenehm sind, hat natürlich jeder schon selber erfahren müssen. Sinken draussen die Temperaturen, wird es in unseren Wohnungen wohlig warm. Natürlich kann sich das jederzeit ändern, fällt zum Beispiel die Heizung kurz- oder längerfristig aus. Aber ganz gleich, ob drinnen oder draussen: Die Füsse sollten unbedingt warm gehalten werden.




Halten Sie auch im Winter ihre Füsse immer warm

Mit dem richtigen Schuhwerk bleiben die Füsse auch auf einem ausgedehnten Winterspaziergang oder einer Schneeschuhwanderung schön warm. Qualitativ hochwertige Wanderschuhe können Sie problemlos auch im Schnee tragen. Sie halten die Füsse trocken und warm. Natürlich lohnt es sich, für den Winter ein paar wollene Wandersocken anzuschaffen. Achten Sie unbedingt darauf, dass auch Ihre Kinder gute Winterschuhe tragen, die Kälte und Nässe abhalten!

kalte-fuesse-winterwandern-vorratshaltung-hausmittel-naturheilkunde
Mit warmen Füssen macht Schnee doppelt Spass

Kalte Füsse gibt es eher dann, wenn Sie sich nicht bewegen, zum Beispiel beim längeren Warten an der Bushaltestelle. Natürlich sind auch Büroschuhe ungünstig und sollten für den Arbeitsweg gegen gefütterte Stiefel oder andere Winterschuhe ausgetauscht werden.
Gute Winterschuhe für Sport und Freizeit gibt es in grosser Auswahl:

Kalte Füsse sind sehr ungesund

Sind die Füsse längere Zeit kalt, können zahlreiche Beschwerden die Folge sein:
    • Dass kalte Füsse Erkältungskrankheiten begünstigen, ist allgemein bekannt.
    • Auch wer zu Blasenentzündungen neigt, sollte bei Minusgraden warmes Schuhwerk und wollene Socken tragen.
    • Mitunter können kalte Füsse Kopfschmerzen auslösen.
    • Selbst Herzbeschwerden sind, wenn man lange mit eiskalten Füssen unterwegs ist, möglich.
    • Und vielleicht haben Sie selber schon die Erfahrung gemacht, dass das Einschlafen nicht gelingen will, wenn die Füsse kalt sind. Dann können eine Wärmflasche oder flauschige Socken rasch Abhilfe schaffen.

Omas Hausmittel für alle, die oft unter kalten Füssen leiden

Ein warmes Fussbald ist immer eine Wohltat. Verschiedene Badezusätze verstärken die Wirkung. Wer häufig unter kalten Füssen leidet, sollte die Durchblutung der Füsse stärken. Dazu eignen sich Kneipanwendungen gut. Oder Omas Fussbad:
  • Füllen Sie einen Eimer oder eine grosse Schüssel mit warmem Wasser, es sollte heiss sein, aber doch so, dass es sich angenehm anfühlt. Dann geben sie eine Handvoll Salz und zwei Handvoll Holzasche hinzu und verrühren alles.
  • Baden Sie Ihre Füsse 10 bis 10 Minuten darin und machen sie abschliessend einen Knieguss. Wie das geht, lesen Sie bitte hier.
  • Danach die Füsse gut abtrocknen und dicke Socken anziehen.

Das tut Ihren Füssen gut - Abhärtung mit Hilfe der Natur

Etwas, das wir alle wissen und trotzdem kaum jemand tut: Unsere Füsse danken es uns, wenn wir so oft wie möglich barfuss gehen. Dieses Foto habe ich auf einem Barfusswanderweg gemacht. Der ist natürlich für den Sommer gedacht und nicht für Schneetouren. kalte-fuesse-vorratshaltung Auch auf Finnenbahnen können Sie barfuss joggen. Ich habe das früher regelmässig getan und es ist wirklich eine Wohltat. Leider gibt es hier, wo ich jetzt wohne, keine in der Nähe. Eine ähnliche Wirkung wie häufiges Barfussgehen haben Tautreten ode Wassertreten (zum Beispiel in der Badewanne).

FarnkrauT - Noch ein Tipp, der beinahe in Vergessenheit geraten ist:

Ein gutes Hausmittel, dass schon vor Hunderten von Jahren Verwendung fand und eine positive Wirkung auf die Durchblutung der Füsse hat, ist Farnkraut. Im Sommer können Sie auf frischen Farnblättern stehen oder auf der Stelle treten. Trocknen Sie ausreichend Farnblätter und füllen Sie diese in ein Kissen. So haben Sie auch im Winter ein bewährtes Hausmittel zu Hand: Stellen Sie einfach öfters die Füsse darauf.
Farnkraut, oder kurz Farn genannt, gibt es auf der Erde schon rund 350 Millionen Jahre. Die Urform soll die Grösse von Bäumen erreicht haben. Im Mittelalter soll es vor allem als Schutz gegen schwarze Magie eingesetzt worden sein. Daher stammt wohl auch die volkstümliche Bezeichnung Hexenkraut. Farnkraut hat eine leicht entgiftende Wirkung, soll getrocknet bei Wurmbefall helfen und ist in verschiedenen Arzneien gegen Reizhusten und Verdauungsstörungen enthalten. Unsere Vorfahren trockneten das Kraut und nähten es in Kissen, die bei Rheuma und Gicht Erleichterung schafften.
        Farnkraut hilft bei kalten Füssen, indem es die Durchblutung ankurbelt  

Winterwanderungen – Kulinarische Tipps für unterwegs

Ausflug ins Winterwonderland …

… das ist am 2. Advent das Motto des Adventskränzchens. Heute nehme ich Sie mit auf einen Ausflug in die dickverschneite Bergwelt und verrate Ihnen, was auf Winterwanderungen besonders gut schmeckt. Natürlich könnten Sie auch in Gasthäusern einkehren.  Aber im Winter sind eine Rast oder ein Picknick in freier Natur ein ganz besonderes Erlebnis!

Lassen Sie uns gemeinsam von weissen Weihnachten träumen!

 

Irgendwo scheint in der Schweiz immer die Sonne
Irgendwo scheint in der Schweiz immer die Sonne

 

Weihnachtspunsch

Natürlich gehören im Winter warme Getränke in den Rucksack. Das muss nicht immer Tee sein! Auf Wanderungen im Advent schmeckt dieser Punsch besonders lecker:

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 750 ml trockener Rotwein
  • 100 ml Brombeersaft
  • 150 g brauner Kandiszucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Gewürznelke
  • 1 TL Gewürzmischung für Spekulatius
  • 1 Schuss Rum

Die Zubereitung

Die Zitrone halbieren und auspressen. Den Rotwein mit Rum und Brombeersaft erhitzen, aber nicht kochen! Er würde sonst bitter schmecken. Die Gewürze und den Kandiszucker dazugeben, nochmals kurz erhitzen und dabei rühren, damit sich der Zucker auflöst.

Die Thermoskanne vor dem Einfüllen des Punsches heiss ausspülen, damit sie die Hitze länger speichert. Es versteht sich von selbst, dass ein Becher dieses Punsches auf Winterwanderungen genügen sollte und Alkohol auf heiklen Strecken gar nicht getrunken wird.




matterhorn-winterwanderung-schweiz-vorratshaltung-notvorrat

Ingwer-Zitronen-Tee – ein supergesundes, alkoholfreies Getränk für unterwegs

Schnell gemacht ist ein Ingwer-Zitronen-Tee. Verwenden Sie dafür frische Zutaten, dann stärkt der Tee das Immunsystem und unterstützt die Fettbrennung.

Zutaten und Zubereitung für ca. 2 Tassen, bzw. eine kleine Thermoskanne

  • Etwa 30 g frische Ingwerwurzel schälen und in dünne Scheiben oder kleine Stücke schneiden.
  • in 500 ml Wasser geben und bei milder Hitze leicht köcheln lassen.
  • 1 Zitrone halbieren und auspressen.
  • Topf vom Herd nehmen, Zitrone zufügen.
  • Mit Birkenzucker oder Honig nach Belieben süssen.
  • In die Thermoskanne füllen.
winterwanderung-schneeschuhe-vorratshaltung-wanderforum-schweiz
Winterwanderungen – egal ob mit oder ohne Schneeschuhen machen Spass und Hunger!

Käsefondue und Raclette

Zwei typische Wintergericht und beide kann man wunderbar draussen in freier Natur geniessen. Für Raclette gibt es kleine Raclette-Öfeli, die mit Teelichtern funktionieren. Ich habe es ausprobiert, das klappt einwandfrei! Diese kleinen Öfen sind zudem sehr leicht und können gut im Rucksack auf Winterwanderungen mitgekommen werden.

Mehr über so ein Mini-Öfeli gibt es zum Lesen, wenn Sie auf das Bild klicken. Natürlich können Sie den Kleinen auch daheim verwenden, er ist ruckzuck parat und nimmt wenig Platz weg.

Haben Sie schon mal ein Käsefondue inmitten einer verschneiten Winterlandschaft gegessen? Natürlich müssen Sie dafür etwas mehr zum Ausflug ins Winterwonderland mitschleppen, aber das lohnt sich!

Falls Sie keine fertige Mischung einpacken möchten, was natürlich für Winterwanderungen am Bequemsten wäre, dann nutzen Sie am besten folgendes Originalrezept. Da kann nichts schiefgehen!




Käsefondue – Originalrezept

fondue-winterwanderungen-vorratshaltung-selbstversorgung-kaese-schweiz-kaesefondue

  • Je 200 g Gruyére, Appenzeller, Emmentaler und Fribourger Cacherin reiben.
  • Das Caquelon mit einer halbierten Knoblauchzehe ausreiben.
  • 20 ml Kirchwasser mit 3 – 4 TL Speisestärke anrühren.
  • Käse mit 200 mgl Weisswein und einigen halbierten Knoblauchzehen in das Caquelon geben und unter ständigem Rühren schmelzen.
  • Die Stärke unterrühren.
  • Unter ständigen Rühren das Fondue sämig kochen und nach Belieben mit Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  •  Mit in Stücke geschnittenem oder gerissenem Weissbrot geniessen.

winterwanderung-schneeschuhtour-vorratshaltung-selbstversorger

Grillieren im Schnee

Noch ein abschliessender Tipp: Die „Feuerstellen der Schweizer Familie“ haben auch im Winter trockenes Holz vorrätig und rasch ist ein Feuer entzündet. Wie schön, sich daran aufzuwärmen, während Bratwurst, Gemüse oder Folienkartoffeln brutzeln und garen …

winterwanderungen-barbeque-im-schnee-vorratshaltung

Winterwanderungen in den Schweizer Bergen

Seit 12 Jahren organisiere ich rund ums Jahr Wanderungen in der Schweiz und immer gehörte am Weihnachtstag eine schöne Winterwanderung mit Fondueplausch dazu. Leider fehlt mir in diesem Jahr die Zeit, weshalb wir den Ausflug einfach auf Anfang Jahr verschieben. Die Fotos in diesem Beitrag stammen von unvergesslichen Winterwanderungen mit und ohne Schneeschuhen. Übrigens: Meine Gruppe nimmt immer gerne neue Wanderkollegen auf und auch Urlauber dürfen uns jederzeit begleiten.

schneespur-f87c3f76-d5e4-4589-a0da-9f69e19463fb




Zum Thema „Ausflug ins Winterwonderland“ haben heute auch folgende Blogger-Kolleginnen für Sie geschrieben:

Jacki von       www.kleeblum.de
Janina von   www.jaegerundsammlerblog.com
Viola von      www.himbeerliebe.com
Annika von  www.rotkopfchen.de 

Wir freuen uns, wenn Sie am Adventskränzchen Spass haben und gerne auf unseren Seiten stöbern!

winterwanderung-vorratshaltung

 

 

 

 

 

 

Adventskränzchen

Herzlich willkommen zum Adventskränzchen 2016 – eine weihnachtliche Blogparade

Mein Blog ist erst wenige Monate alt und deshalb starte ich jetzt erstmals mit meinen Lesern in die Weihnachtszeit. Und das tue ich nicht alleine, sondern gemeinsam mit vielen Bloggerkollegen.

Das Adventskränzchen ist eine Blogparade, bei der sich alles um weihnachtliche Themen dreht. Ob Rezepte, DIY, Wohnen, Ausflüge, Familie … an jedem Tag widmen wir uns einem ganz bestimmten Motto. Im Vorfeld hat sich jeder Blogger aussuchen können, zu welchen Themen er schreiben möchte. So ergibt sich eine bunte Mischung an Ideen, Tipps und Geschichten rund um die Weihnacht.

Ich werde selbst an drei Tagen mitmachen. Im Moment sei nur so viel verraten: Gleich am 1. Dezember habe ich hilfreiche Tipps für die Hautpflege im Winter für Sie. Selbst gemacht, aus duftenden, natürlichen Zutaten.

Natürlich lohnt es sich, auch bei meinen Kollegen vorbeizuschauen! Vielleicht entdecken Sie dabei Ihren neuen Lieblingsblog. Im Folgenden finden Sie alle Teilnehmer des Adventskränzchens und die Links zu ihren Bloggs.

Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Adventszeit und freue mich, wenn Sie Spass daran haben, sich mit uns auf das Fest der Liebe einzustimmen!




anis-sternanis-merry-christmas-notvorrat-selbstversorger

Das Adventskränzchen

Marie von www.marie-theres-schindler.de

Malina Florentine von http://malinaflorentine.de

Kerstin von http://altmuehltaltipps.wordpress.com

Tanja von www.rougerepertoire.de

Saskia-Katharina von www.horizont-blog.net

Steffi von www.sy-yemanja.de

Lidia von www.pardonme.de

Tine von www.finnweh.de

Tatjana von www.wiesenknopfschreibselei.de

Jacky N. von www.vapausblog.wordpress.com

Milli von www.millilovesfashion.de

Florence von www.marken-und-produkte.de

Marie-Louise von http://kuechenliebelei.blogspot.de/

Alex von www.justaelex.blogspot.de

vorratshaltun-selbstversorgung-notvorrat-weihnachten-bloggerparade

Alex von DJ Sam André&Samsation www.djsam69.wordpress.com

Bo von www.kochenundbackenmitbo.blogspot.de

Bo von www.boskleinefeinewelt.blogspot.de

Bo von www.boswohnmobilreisen.blogspot.de

Jacqueline von Leisure Perfection – www.leisureperfection.blogspot.com

Eva von www.champagnebrus.blogspot.com

Barbara von www.barbarasparadies.blogspot.co.at

Lilli von www.laviedelilli.de

Jill von www.kleineskuliversum.wordpress.com

Lisa von www.draufgeklatscht.de

Jacki von www.kleeblum.de

Denise von http://beautynise.blogspot.de/

Nadine von https://thelipstickfox.blogspot.de/

Michelle von www.michilicious.com

Lisa von www.lasheswithmascara.blogspot.co.at

Mary von www.marygoesaroundtheworld.de

vorratshaltung-selbstversorger-kinder-schnee-weihnacht

Ira (Ira Jade) von https://ijbbloggs.com/

Anni von www.rotkopfchen.de

Katrin von http://das-leben-ist-schoen.net

Sabine von www.vorratshaltung.ch

Janina von www.jaegerundsammlerblog.com

Viola von www.himbeerliebe.com

Jessica von www.ressica.de

Jojo von www.jolimanoli.com

Lisa von www.aktiv-mit-kindern.com

Kerstin von www.kerstinskartenwerkstatt.de/blog

Natascha von www.day-dreamin.com

Mareike von www.mareikeunfabulous.de

Sandy von www.zaphiraw.de

Nadja von www.eve-if.de




Selbst gemachte Kerzen

Duftkerzen aus Zitrusfrüchten selber machen

Diese selbst gemachten Kerzen sind das Highlight auf der Weihnachtstafel oder dem Adventsteller.

Zitrusfrüchte gehören zum Weihnachtsfest und ihr feiner Duft vermischt sich verführerisch mit dem von Tannengrün und frisch gebackenen Keksen. Mit Orangen, Zitronen und Mandarinen lassen sich ganz einfach originelle Duftkerzen herstellen.




Selbst gemachte Kerzen aus Zitrusfrüchten

Es gibt viele Möglichkeiten, Kerzen selbst zu machen. Kerzenziehen ist natürlich immer noch die beliebteste Art, orgininelle und einzigartige Kerzen herzustellen. Aber längst nicht die einzige! Wie wäre es einmal mit dekorativen selbst gemachten Kerzen aus Zitrusfrüchten? Orangen, Zitronen, Grapefruit, Mandarinen oder Limetten – sie alle eigenen sich gleichermassen. Sie können diese Kerzen auch mit grösseren Kindern basteln. Da mit Wasserbad, heissem Wachs und Messern gearbeitet wird, sollten sie aber auf jeden Fall beaufsichtig werden!

Das ist leider nur ein Handyfoto, aber ich denke, man kann gut erkennen, wie so eine Kerze aussieht.

Duftkerzen lassen sich ohne viel Aufwand selber machen
Duftkerzen lassen sich ohne viel Aufwand selber machen

So bereiten Sie die Früchte vor:

  • Die Früchte mit einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden.
  • Mit einem Löffel aus den beiden Hälften das Fruchtfleisch herausgekratzen.

    So wird duftendes Wachs zubereitet:

  • Wachs im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  • Mit einem Löffel rühren, bis das Wachs schön geschmeidig ist.
  • Ein paar Tropfen ätherisches Duftöl Zitrone, Grapefruit oder Orange dazugeben und nochmals durchrühren.

    Wachs und Docht dazugeben

  • Das flüssige, mit dem Duftöl vermischte, Wachs in die Fruchthälften giessen.
  • In die Mitte der flüssigen Wachsmasse ein Stück Docht geben.
  • Damit der Docht nicht im Wachs versinkt, mit quer über den Rand der Fruchthälften gelegten Holzspiesschen fixieren. Wenn das Wachs fest ist, nehmen Sie diese natürlich wieder weg.



Tipps und Tricks für selbst gemachte Kerzen

Buchtipp – Kerzen ziehen und giessen
Noch viel mehr Ideen für selbst gemachte Kerzen

 

 

 

 

 

 

 

  • Wachs bekommen Sie in Bastelläden. Diese führen ihn in verschiedenen Sorten und Farben und natürlich gibt es hier auch den nötigen Docht. Selbstverständlich lassen sich auch Kerzenreste nutzen und ebenso im Wasserbad schmelzen.
  • Wenn jüngere Kinder mit basteln oder wenn es schnell gehen soll, verwenden Sie kleinere Früchte, zum Beispiel Limetten oder Mandarinen. Diese ebenfalls halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Dann einfach ein Teelicht hineinsetzen.
  • Die selbst gemachten Kerzen sehen sehr dekorativ aus, wenn Sie verschiedene Früchte verwenden und mehrere Kerzen auf einem schlichten Teller platzieren.
222 geniale Lifehacks für ein entspanntes Fest


 

 

 

 

 

 

 

Redaktion vorratshaltung.ch