Brennnesselsamen – einheimisches Superfood

Brennnesselsamen sammeln

Brennnesselsamen – warum sich das Sammeln lohnt

Die Brennnessel ist eine der wichtigsten und wirkungsvollsten einheimischen Heilpflanzen. Schon in der Antike wurde sie als Heilpflanze geschätzt und kam vor allem bei Gicht, Nierenleiden, Kreislaufbeschwerden und Geschwüren zum Einsatz.

Im Mittelalter sagte man ihr gar Kräfte gegen Feuer oder Blitzschlag zu und verehrte sie als Zauber- und Schutzkraut. Während dies heute keine Bedeutung mehr hat, ist das vermeintliche Unkraut aus der Naturheilkunde kaum noch wegzudenken.

Jetzt ist es an der Zeit, die Früchte der Brennnessel zu sammeln!

Je nach Lage können Brennnesselsamen ab Ende August bis weit in den Herbst hinein geerntet werden. Die kleinen Samen sind ein altbewährtes Stärkungsmittel. Sie werden mitunter auch als Brennnesselfrüchte bezeichnet.

Die Samen hängen rispenartig an den Pflanzen und sobald sie sich leicht abstreifen lassen, ist der richtige Zeitpunkt für die Ernte gekommen. Natürlich sollten dabei Handschuhe getragen werden!

Was steckt drin, in den Brennnesselsamen?

Die Früchte der Brennnessel sind vor allem reich an Linol- und Linolensäure sowie an Vitamin E. Sie enthalten ausserdem Schleimstoffe, Carotinoide und Lutein, die Vitamine A, B, C, Eiweiss, Eisen, Kalium und Kalzium. Die geballte Kraft an Vitalstoffen macht die kleinen Powerkörner so interessant. Nicht umsonst gelten sie als einheimisches Superfood.

Natürliches Viagra?

Schon im Altertum wurden die Früchte der Brennnessel nicht nur in der Rekonvaleszenz und bei Schwäche eingesetzt: Man kannte bereits damals die aphrodisierende Wirkung. So soll sie beim Mann die Lust und Samenproduktion steigern und bei der Frau den Östrogenspiegel anheben. Im Mittelalter wurde deshalb in einigen Klöstern Mönchen und Nonnen untersagt, Brennnesselsamen zu sich zu nehmen.

Blasen- und Nierenbeschwerden natürlich behandeln

Dass Brennnesseltee bei leichten Blasenentzündungen eine gute Wahl ist, ist allgemein bekannt. Aber wussten Sie schon, dass auch die Samen der Pflanze der Bildung von Nierensteinen vorbeugen und die Harnwege heilen kann?

Warnhinweis: Bei starken oder langanhaltenden Beschwerden muss selbstverständlich umgehend der Hausarzt kontaktiert werden!

Weitere Anwendungsgebiete der Brennnesselsamen

Brennnesselfrüchte unterstützen die Behandlung von Rheuma, Verdauungsbeschwerden, Leistungsschwäche, Müdigkeit und Energiemangel und wirken allgemein stärkend. Ausserdem finden Sie bei Haarausfall Anwendung, weshalb sie zum Beispiel für die Herstellung von Shampoos genutzt werden.

Brennnesselfrüchte
Foto: Pixabay.com

Brennnesselsamen ernten

Wie bei allen Wildpflanzen sollte darauf geachtet werden, dass nicht direkt am Weg- oder Strassenrand geerntet wird. Aber da Brennnesseln fast überall zu finden sind, sollte das kein Problem sein. Kaum ein anderes Superfood ist so leicht zu bekommen, wie die kleinen Powersamen. Sie werden bevorzugt ausgereift geerntet, also dann, wenn sie eine bräunliche Farbe angenommen haben und sich ganz einfach abstreifen lassen. Dann ist der Wirkstoffgehalt am grössten.

Die Anwendung der Brennnesselfrüchte

Die winzigen Körner sollten bei niedriger Temperatur kurz auf einem Backblech im Ofen geröstet werden und entfalten dann ihr feines, nussartiges Aroma. Für die Vorratshaltung empfiehlt es sich, die Samen in dunkle, gut verschliessbare Gläser zu füllen. Es ist nicht nötig, sie im Kühlschrank aufzubewahren. Auch bei Zimmertemperatur sind sie einige Monate haltbar.

Brennnesselsamen verfeinern Müslis und Smoothies, sie können über Salate und wie ein Gewürz über verschiedene Gerichte gestreut werden.

Zur Stärkung können Sie hochwertigen Honig leicht erwärmen, bis er flüssig wird und einige Löffel Brennnesselfrüchte darunter rühren. So erhalten Sie einen hochwertigen Brotaufstrich oder naschen hin und wieder einen Teelöffel um in den Genuss der vielen wichtigen Inhaltsstoffe zu kommen.




 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.